Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie weiter auf dieser Website navigieren, ohne die Cookie-Einstellungen Ihres Internet Browsers zu ändern, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Hinweise zu Cookies finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Schliessen
Menü
Mein Markt:
7
Neu

Steak No.1 Roastbeef

Das Geheimnis: Trockenreifung

Herkunft
Deutschland
Grammgenaue Abrechnung erfolgt im Markt
Ein Preis wird erst nach Auswahl Ihres EDEKA-Marktes angezeigt.
Marktauswahl
Sie holen Ihr bestelltes Fleisch direkt an der Bedientheke Ihres EDEKA-Marktes ab
Keine Tiefkühlware
Nach Ihrem Wunsch an der Fleischtheke portionsgerecht zugeschnitten

Beschreibung

Das Steak No. 1 lässt eine alte Handwerkskunst wieder aufleben. Bei der traditionellen Trockenreifung reift das Rindfleisch mindestens drei Wochen am Knochen. In den Reifekammern entwickelt das Fleisch bei einer genau abgestimmten Temperatur, Luftfeuchtigkeit und -zirkulation ein unvergleichlich intensives und natürliches Aroma. Für diese spezielle Methode eignet sich nur bestes Rindfleisch, das von höchstens 36 Monate alten weiblichen Tieren stammt. Jedes einzelne Stück wird von den erfahrenen Metzgern der EDEKA Südwest Fleisch in Handarbeit verlesen. Ausgewählt werden nur beste Stücke mit der entsprechenden Fettstruktur. Durch die Trockenveredelung entstehen Entrecotes und Roastbeefs, die ungeahnte Geschmackserlebnisse bieten.

Hinweis: Detaillierte Informationen erhalten Sie auf Wunsch vor Ort beim Thekenpersonal.

Tipps vom Profi

Die Steaks von Roastbeef und Entrecote nicht zu dünn schneiden: Am besten 2,5 cm dick oder mehr. Den schönen Fettrand auf keinen Fall entfernen, sondern zuerst auf dieser Seitenkante anbraten. Wenn diese kross ist, kurz auf der zweiten Seitenkante anbraten, somit kann das Fleisch schon ein wenig vortemperieren.

Profi

Roastbeef

Roastbeef

Das Roastbeef stammt aus dem hinteren Rücken des Rinds, zwischen der Hochrippe und der Hüfte. Aus dem Roastbeef lassen sich verschiedene Steaks schneiden: Aus dem vorderen Teil, dem sogenannten „hohen Roastbeef“, das nach vorne in die angrenzende Hochrippe ragt, kommt das Rib-Eye-Steak mit seinem aromatragenden Fettauge. Aus dem hinteren Teil, dem sogenannten „flachen Roastbeef“, werden das T-Bone-Steak und das Porterhouse-Steak entnommen. Kennzeichnend für diese Steaks ist der T-förmige Knochen. Genießer kennen das Roastbeef auch als Rumpsteak (engl. „rump“ für „Rumpf“), das sich hervorragend zum Kurzbraten eignet.

Filet Entrecôte Tomahawk-Steak T-Bone Hüfte Rib Eye Burger Cote Boeuf

US Beef Rumpsteak Kaiser Beef Rumpsteak Australisches Rumpsteak Australisches Rinder Roastbeef US Beef Roastbeef US Beef Rinder Roastbeef Argentinisches Rumpsteak Steak No.1 Roastbeef