Edeka Logo

Navigation

Iberico** Rückenstrang ohne Knochen ca. 1,2kg

Iberico** Rückenstrang ohne Knochen ca. 1,2kg

Artikelbeschreibung

Schließen
Öffnen

Endpreise von Wiegeartikeln werden erst direkt vor Ort an der Waage ermittelt.


Profi-Tipps von Gerhard Volk*:

Die Kreuzung aus weiblichen Ibérico- und männlichen Duroc-Schweinen, die frei laufend im spanischen Südwesten aufwachsen, sind schon eine besondere Delikatesse. Bei den besten Grillmeistern und Köchen ein verlässliches Edelprodukt.

Das Fleisch aus der Verpackung nehmen, trocken tupfen, in Backpapier einpacken und einige Stunden im Kühlschrank lüften lassen und los geht’s!

Auch hier gilt: so kalt wie möglich verarbeiten!

Hier habt ihr die Qual der Wahl, ob am Stück als Festtags-Braten, als Steak oder als dünne Schnitzel zubereitet, einfach nur geil!

Am Stück im Grill mit ein paar Raucharomen hebt ihr den Geschmack noch etwas an.

Richtig schräg und umami wird es, wenn ihr ca. 0,5 cm dicke Schnitzel aus dem Stück schneidet. Paniert in japanischem Panko mit Zitronenabrieb und ein paar Bonito-Flocken in der Panade. Serviert wird es mit Miso und Wasabi-Mayonnaise.

Gart dieses Fleisch am besten immer leicht rosa, also bei 58–60 °C, und ihr werdet mit Genuss belohnt.


Garmethode: Grill, Backofen oder als Steak in der Pfanne

Kerntemperatur: 58–60 °C


*Gerhard Volk ist seit 40 Jahren leidenschaftlicher Koch und Grillprofi und seit fast 10 Jahren als Markenbotschafter für Feines Fleisch und das Steak No.1 für EDEKA Südwest Fleisch tätig.


**Kreuzung aus weiblichen Ibérico- und männlichen Duroc-Schweinen.

Das Fleisch der Ibérico-Schweine ist unvergleichlich aromatisch und nussig. Eine weitere Besonderheit dieser ursprünglichen Schweinerasse ist das mit feinen Fettäderchen durchzogene Fleisch. Diese machen es saftig und zart zugleich. Gut zu wissen: Iberische Schweine leben meist freilaufend auf Weiden im spanischen Südwesten. Hier ernähren sie sich unter anderem von den Eicheln der dortigen Kork- und Steineichenwälder. Dies gibt dem Fleisch seine würzig-nussige Note. Der Nacken eignet sich hervorragend zum Grillen, der Rücken, um ihn am Stück zu braten oder im Smoker zu garen.

Es empfiehlt sich, dieses zarte Teilstück – ob als Steak oder im Ganzen bereitet – nicht zu hohen Temperaturen auszusetzen. Dadurch bleibt es besonders saftig und wird am besten unter 65 °C Kerntemperatur gereicht.


Hinweis: Detaillierte Informationen erhalten Sie auf Wunsch vor Ort beim Thekenpersonal.

Ähnliche Artikel:

*Inklusive Umsatzsteuer. Endpreise von Wiegeartikeln werden erst direkt vor Ort an der Waage ermittelt.
*inklusive Umsatzsteuer