Edeka Logo
Hirsch Rücken ohne Knochen ca. 1,2kg

Hirsch Rücken ohne Knochen ca. 1,2kg

Artikelbeschreibung

Schließen
Öffnen

Profi-Tipps von Gerhard Volk*:

Jetzt wird’s aber wirklich wild! Wildfleisch gehört zum besten und gesündesten Fleisch. Durch seine Natürlichkeit und wilden Aufwuchs der Tiere ist es auch besonders mager.

Die Hirschlachse aus der Verpackung nehmen, trocken tupfen, in Backpapier einpacken und einige Stunden im Kühlschrank lüften lassen und los geht’s!

Auch hier gilt: so kalt wie möglich verarbeiten!

Mit diesem Stück habt ihr viele Möglichkeiten der Zubereitung: am Stück fein mariniert, als Steak oder Medaillon kurz gebraten, in Spätburgunder- oder Wacholder-Sauce mit oder ohne Sahne immer lecker. Achtet beim Braten oder Grillen auf nicht zu hohe Temperaturen.

Oder sous vide gegart bei 52 °C und nicht länger als 1,5 Stunden. Aus dem Beutel nehmen, trocken tupfen und in Aroma-Butter nachgebraten gelingt das Fleisch garantiert. Gart ihr es über mehrere Stunden, wird’s gern leberartig, also darauf achten. Wenn es durchgegart werden muss, ist das auch kein Problem. Gart es einfach schonend und langsam durch, dann bleibt es auch saftig!

Mein Tipp für die ausgefallene Zubereitung: Hirschrücken am Stück oder dickere Medaillons zum Schluss mit Kokoskruste überbacken. Serviert auf asiatischen Mie-Nudeln mit Curry und Kokos! Mir und meinen Gästen schmeckt’s!

Wenn ihr Wild verwendet, unterstützt ihr auch unsere Region!

Mein Tipp für die Kerntemperatur liegt hier bei 52–56 °C.


Garmethode: Pfanne, Backofen oder Grill

Kerntemperatur: 52–56 °C


*Gerhard Volk ist seit 40 Jahren leidenschaftlicher Koch und Grillprofi und seit fast 10 Jahren als Markenbotschafter für Feines Fleisch und das Steak No.1 für EDEKA Südwest Fleisch tätig.


Rücken und Keule liefern die feinsten Stücke des Wilds. Das Fleisch eignet sich zum Braten, Schmoren, für Kurzgebratenes oder zum Grillen. Auf der Innenseite des Rückens sitzen die besonders zarten Filets, die kurz angebraten eine Delikatesse sind. Diesen Hirschrücken erhalten Sie ohne Knochen. Sie können das Stück entweder als Ganzes zubereiten oder aufgeschnitten als Medaillons.

Rotwild ernährt sich hauptsächlich von Kräutern, Gräsern, Trieben und Pflanzenknospen. Das Fleisch hat eine kräftige rotbraune Färbung und ist sehr mager. Der Geschmack von Hirschfleisch ist etwas intensiver als der von Rehspezialitäten.


Hinweis: Detaillierte Informationen erhalten Sie auf Wunsch vor Ort beim Thekenpersonal.